SV-Weiterstadt
AH-Fussball Beitrag
Beitrag beantworten Zur Übersicht
Spielbericht U45 - SG Arheilgen
Spielbericht U45 - SG Arheilgen Rasender Reporter 06.10.2016 10:45:54
N'abend allerseits,
Mittwochabend - Spieltagsabend
Zum 4. Rundenspiel hatte der SVW die SG Arheilgen zu Gast.
Der Gegner hatte erst ein Spiel auf dem Konto, hat da aber ein 1:1 gegen den Serienmeister Ober-Ramstadt eingefahren.
Trotzdem gingen die Schwarz-Weißen, die diesmal in orange spielten, selbstbewusst in die Partie.
Folgenen Kader schickte Coach Ahmad ins Rennen:
Markus, Robert, Ayhan, Bobby, Juri, Ahmad, Gerhard, Kenan, Holger, Martin und Dany.
Gespielt wurde übrigens mit den neu angeschafften Spielbällen - den Spendern an dieser Stelle ein Trullala !!
Wie gewohnt spielte der SVW sehr ballbesitzorientiert, wartete geduldig auf sich bietende Gelegenheiten und stand sehr sicher in der Defensive.
Bei den sehr wenigen Halb-Chancen der Gäste, zeigte sich Markus sehr wach.
Auf der Gegenseite gab es nicht die Chancenflut wie gegen Ober-Ramstadt, allerdings hätte das ein oder andere Tor auf der Habenseite stehen können (müssen)
So kam, was sich wie ein roter Faden durch die Saison zieht.
Nach Abstimmungsproblemen in der Defensive stand ein Gästespieler frei vor Markus und ließ sich nach einem Querpass auch nicht lange bitten.
So ging es mit 0:1 in die Halbzeit - Mal wieder
Die Halbzeitansprache ähnelte demnach auch derer der Vorwochen, da es im Grunde am Spiel wenig zu bemängeln gab.
Die zweite Halbzeit zeigte dann auch das gewohnte Bild.
Der SVW weiter geduldig, jetzt allerdings auch ein wenig zielstrebiger in Richtung Tor, wurde dann auch schließlich belohnt.
Einen Steilpass aus der Tiefe erlief sich Gerhard, der nch einer Partie Spielballflipper mit dem Gästekeeper das 1:1 markierte.
Und der SVW spielte weiter auf Sieg.
Inzwischen häuften sich die Gelegenheiten, um so erlösender das 2:1.
Robert trieb den Ball aus der eigenen Hälfte, Gerhard zog zwei Gegenspieler auf sich so konnte Holger mit guten Laufweg in die Spitze starten und ließ das Anspiel von Robert über den Außenrist geschickt ins Eck laufen.
Jetzt nachlegen! (so der Wunsch und die Hoffnung)
Und es wurde erhört.
Juri zog von links nach innen und ließ mit einem Schuss aufs kurze Eck dem guten Gästekeeper keine Chance.
Das 3:1 sollte zugleich auch den Endstand markieren.
Mit 7 Punkten aus 4 Spielen liegt man in einer sehr starken Liga somit vorrübergehend auf Platz 2 - punktgleich mit dem 1.
Wieder mal möchte ich an dieser Stelle die "Nehmerqualitäten" der Mannschaft hervorheben.
Nach neuerlichem, wie immer ärgerlichen Rückstand das Spiel zu drehen und eine sehr starke 2. Halbzeit zu spielen - Chappeau!!
Super Team !!
Super Sieg !!!
Super Geil !!!!